Zukunft gemeinsam gestalten.

Unabhängig von Parteien.
Für Kreischa.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

bei der Gemeinderatswahl am 9. Juni 2024 können Sie mit Ihren drei Stimmen über die Zusammen­setzung des nächsten Gemeinde­rates mitentscheiden.

Unsere Gemeinde Kreischa mit ihren 15 Ortsteilen soll auch in Zukunft ein attraktives, leben­diges Umfeld für alle Generationen bieten. Diese Zukunft wollen wir mit Ihnen gestalten.

Die Freie Bürgervertretung ist aus­schließlich in und für Kreischa tätig. Seit 1990 stellen wir die stärkste Fraktion sowie den Bürgermeister.

Unsere Kandidaten sind im örtlichen Leben aktiv und werden sich mit Ideen, Einfühlungs­vermögen und Engagement für Kreischa einsetzen.

Für Ihre Fragen und Anregungen stehen wir gerne auch im persönlichen Gespräch zur Verfügung.

 

Ihre Freie Bürgervertretung Kreischa e. V.

Wer ist die FBK?

Wir sind ein unabhängiger Verein, der es als Wählervereinigung seit 1990 allen Einwohnerinnen und Einwohnern ermöglicht, kommunale Angelegen­heiten unter Wahrung politischer, religiöser und kultureller Unabhängigkeit zu vertreten und mitzubestimmen.

Wir Mitglieder stehen im regen Austausch mit Bürgern und allen Interessierten, um die Belange und das Wohl der Gemeinde Kreischa für alle Einwohner positiv zu gestalten.

Im Gemeinderat, dem Verwaltungs­ausschuss und dem Technischen Ausschuss sind wir als Vertreter aller Einwohner aktiv.

Wer ist die FBK?

Wir sind ein unabhängiger Verein, der es als Wählervereinigung seit 1990 allen Einwohnerinnen und Einwohnern ermöglicht, kommunale Angelegen­heiten unter Wahrung politischer, religiöser und kultureller Unabhängigkeit zu vertreten und mitzubestimmen.

Wir Mitglieder stehen im regen Austausch mit Bürgern und allen Interessierten, um die Belange und das Wohl der Gemeinde Kreischa für alle Einwohner positiv zu gestalten.

Im Gemeinderat, dem Verwaltungs­ausschuss und dem Technischen Ausschuss sind wir als Vertreter aller Einwohner aktiv.

Unsere Kandidaten zur Gemeinde­ratswahl 2024

Tilo Oertel
49, Elektro­meister/Techniker Mechatronik, Kreischa
Carsten Blume
58, Buchdrucker/Schrift­setzer­meister, Lungkwitz
Dr. Ralph Kobera

53, Tierarzt, Lungkwitz

Steffen Zschüttig
60, Elektro­techniker, Kreischa

Steffen Fischer
49, Heizungs­baumeister, Lungkwitz

Frank Petzold
48, Garten- und Landschafts­baumeister, Kautzsch

Jens Rühle
55, Dipl.‑Ing. agr., Kleincarsdorf

Tino Grimmer

44, Diplom­informatiker (FH), Quohren

Andreas Wohlfarth

54, Freier Architekt, Kleba

Sabine Tamme

49, Vertriebs­assistentin, Gombsen

Martin Zschüttig

36, Disponent, Kreischa

Gisela Muntau
70, Diplom­lehrerin i. R., Kreischa

Nico Rössel

46, Produkt­manager, Kreischa

Carolin Kühn
36, Betriebs­wirtin, Quohren

Jessica Schöning

18, Abiturientin, Kreischa

Katharina Zenner

38, Personal­referentin, Kreischa

Bruno Lerche

24, Versicherungs­fachmann, Lungkwitz

Fränze-Ulrike Göbel

70, Apothekerin i. R., Lungkwitz

Marcus Hippe

36, Osteopath, Kreischa

Mike Beuthan

37, Informatiker, Kreischa

Karsten Scharf

61, Angestellter, Gombsen

Unsere Ziele im nächsten Kreischaer Gemeinderat:

N

Kreischa langfristig als selbstständige Gemeinde erhalten.

N

Unsere Gemeinde für alle Generationen attraktiv und lebendig gestalten.

N

Schulstandort Kreischa sichern, sanieren und ausbauen.

N

Gemeindebibliothek, Vereinshaus und andere freiwillige Leistungen erhalten.

N

Schnellen Breitband-Ausbau in allen Ortsteilen in den nächsten Förderstufen voran bringen.

N

Kinder- und Jugendbeteiligung fördern.

N
Aktive Vereine unterstützen.
N

Ehemaliger Gasthof in Lungkwitz: Wandlung zum Mit-Einander-Kunst-Gast-Hof voranbringen und beleben.

N

Kreischaer Sportstätten weiter sanieren.

N

Kulturlandschaft und Gewässer nachhaltig pflegen und klimagerecht bewirtschaften.

N

Nachhaltige Wirtschafts­weise und Förderung innovativer Ideen dazu.

N

Fuß- und Radwege an stark befahrenen Straßen anlegen.

N

Charakter der Ortsteile erhalten und weiterhin Heimatfeste fördern.

Unsere Schwerpunkte im Gemeinderat

Lebenswerte Gemeinde für alle Generationen

Lebenswerte Gemeinde für alle Generationen

Das Integrierte Gemeinde­entwicklungs­konzept INGEKO war die Richtschnur für den Flächennutzungsplan, der aktuell genehmigt wurde. Dessen Ziele wollen wir umsetzen, z. B. die Stärkung der Gemeinde­gebiets­funktion „Gesundheit“ durch Angebote vor Ort sowie Betreuungs­angebote für Kinder und Senioren. Wir wollen geplante Wohn­bauflächen umsetzen, das lokale Gewerbe und neue Investoren unterstützen und Zusammen­arbeit stärken, z. B. mit der Bürgerstiftung. Nachhaltige Bewirtschaftung und innovative Ideen unterstützen wir.

Kinder- und Jugend­beteiligung fördern

Der Gesetzestext ist klar formuliert – wir wollen ihn mit Leben erfüllen. Kinder und Jugendliche sollen ihre Gemeinde der Zukunft mitgestalten: Ob Jugendclub, Jugendbeirat, lose Beteiligung an Projekten oder Arbeitsgruppen – wir wollen die Ideen aufnehmen und fördern.

Traditionen pflegen und fit machen für die Zukunft

Den Charakter aller 15 Ortsteile wollen wir er­halten, indem wir z. B. Heimatfeste und Vereine fördern, die Sanierung des Straßennetzes fort­setzen und Fuß- und Radwege anlegen. Schnelles Internet für alle Ortsteile – wir machen uns dafür stark, den geförderten Breitbandausbau in weiteren Stufen zu verwirklichen.

Schulstandort langfristig sichern und ausbauen

Der Bestand der Oberschule ist gesichert, der Neu­bau von Grund­schule und Sporthalle als Entwurfs­planung fertiggestellt. Jetzt müssen Förder­mittel eingeworben und die Baumaßnahmen umgesetzt werden. Eine große Herausforderung, die wir in den nächsten Jahren meistern wollen – zugunsten kommender Generationen.

Wählen Sie am 9. Juni 2024!

Drei Stimmen für Kreischa